Mit Spannung erwartet! Philipp Stein setzt die Generationenfolge fort und eröffnet mit seiner Frau Alina »Steins Traube« in Finthen. Nach geglücktem Umbau und Modernisierung empfängt uns das Restaurant in Grau mit senfgelben Akzenten und viel hellem Holz. Der luftige Hof lädt mit Korbmöbeln und hellem Markisendach bei schönem Wetter ein. Alina Stein dirigiert den Service mit leichter Hand, charmant, aufmerksam und professionell. Philipp Stein in der Küche – ehemals jüngster Sternekoch des Landes – wirkt kreativ und mit erlesenen Zutaten auf ebensolchem Niveau für seine Gäste.

Mit frisch gebackenem Brot und einem schönen Pinot Noir Rosé Sekt 2014 brut vom Weingut Braunewell eröffnen wir den Abend (8,00 €). Eine überaus umfangreiche Weinkarte mit den Erzeugnissen ausgezeichneter Spitzenwinzer und einigen Neuentdeckungen mit dem Fokus auf Rheinland-Pfalz wird uns präsentiert. Aber neben Rheinhessen finden wir auch Gewächse des Rheingaus, aus Franken, aus Baden, von der Mosel; das Ausland ist mit Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Australien, den USA, Chile, Südafrika vertreten. Eine trockene Cuvée »für Steins Traube« 2018 (Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc) vom Weingut Knewitz soll es zur Vorspeise sein (0,2 l/7,00 €).

Die schöne Speisekarte hat uns ordentlich Appetit gemacht und außerdem die Entscheidung nicht leicht. Aber jetzt kommt das herr­liche Stundenei, gegart bei 64°, wachsweich, nicht flüssig, mit köstlicher Nussbutter auf einem schaumigen Klacks Kartoffelpüree, mit grünem Petersilienöl, ergänzt von etlichen Steinpilzstücken, darauf krosse Schweineschwarte und gerösteter Wurzelspeck – eine wunderbare Vorspeise aus dem Menü »Tra­dition« (13,00 €). Alle Teile der Menüs sind auch einzeln zu haben und nach persönlichem Gusto zu kombinieren.

Hervorragend angemacht ist das Beef Tatar, gekrönt ist es von einem pochierten Wachtelei. Umrahmt wird es von Rote Bete-Würfelchen, Senfsaaten und etwas Wildkräutersalat – ein vorzüglicher Genuss (15,00 €). Die heutige Tagesempfehlung teilen wir uns und nehmen sie als Zwischengericht. Da ist etwas zarter, krosser, glasierter Schweinebauch auf weichem, luftigen Selleriepüree, mit asiatischen Aromen in der würzigen Sauce, dabei sind ein paar Sojasprossen, Pfifferlinge und Mirabellen (24,00 €). Dazu gibt es den schönen, trockenen Grauburgunder 2018 vom Weingut Schnabel (0,2 l/5,00 €).

In einer kleinen, schwarzen Kasserolle (zum Nachlegen) erscheint das hauchzarte Kalbsbries mit edelsten, feinen Stückchen vom Geflügel. Die umgebende Sauce mit Parmesanschaum ist köstlich, darin finden wir Gartenerbsen, ein paar Risoni und Steinpilze. Alles zusammen ergibt eine überaus harmonische, köstliche Gesamtkomposition (20,00 €), ein Zwischengang des Menüs »Innovation«, der natürlich auch als Hauptgang zu haben ist. Das gilt genauso für den strahlend weißen, glasig zart und saftig gegarten Heilbutt unter der knusprigen Cashewkernkruste, der zufrieden auf Mango und Zuckerschotenstreifchen ruht und von einer wunderbaren Madrascurry-Sauce mit Zitronengrasaromen umgeben ist, einige Wildkräuter ergänzen das tolle Ensemble (18,00 €, als Hauptgang 30,00 €). Wir haben uns dazu passend das »Highlight im Ausschank« ausgesucht, den sehr komplexen, trockenen Oppenheimer Riesling 2018 aus ersten Lagen (wir schmecken Birne und Vanille), der vom Weingut Kühling-Gillot präsentiert wird (0,1 l/7,00 €) und den 2018er Sauvignon Blanc trocken vom Weingut Braunewell (0,2 l/5,50,00 €).

Die Portionen aus Philipp Steins Küche sind passend dimensioniert, wunderschön angerichtet und ausnahmslos geschmackliche Highlight. Mit ausgesucht guten Materialien komponiert er allerfeinste Landhausküche auf höchstem Niveau, geradlinig und schmackhaft. Seine Gerichte haben einen eindeutigen Schwerpunkt, der von den jeweiligen Zutaten unterstützt wird, ohne dabei vom Wesentlichen abzulenken. Ein überzeugendes Konzept, zu dem wir nur gratulieren können!

ESSEN10,0
TRINKEN9,5
SERVICE10,0
AMBIENTE9,0
PREIS/LEISTUNG9,5
ERGEBNIS9,6

Steins Traube
Poststraße 4
55126 Mainz-Finthen
Tel. 06131 40249
www.steins-traube.de
geöffnet: Mi-So 11.30-13.30 Uhr und 18-21 Uhr,
Di 18-21 Uhr, Ruhetag: Mo

Vorspeisen: 4,50-23,00 €
Hauptspeisen: 24,00-32,00 €
Menüs: 57,00/97,00 €
Desserts: 2,50-14,00 €
offener Wein (0,2 l): 4,50-7,00 €