Die Weinschule, die das Weingut in seiner Vinothek anbietet, stand wohl Pate für die neue Ausstattung der Weine – sie erinnert an linierte Schulhefte. Unter den Weinen von Frank Hemmes sind es vor allem die Rieslinge in allen Facetten, die besonders ansprechend sind. Die trockenen Rieslinge sind schön saftig, z. B. der »An der Villa« und der »Urgestein«. Der halbtrockene Riesling 66 und die Riesling Auslese vom Scharlachberg sind balanciert und gelbfruchtig. Ansonsten ist zu bemerken, dass hier meist auch im trockenen Bereich mit einer erhöhten Restsüße gearbeitet wird.

Empfehlung
2018 Riesling Urgestein: Pomelo, Orange, saftig, zugänglich 15,0 Punkte
2018 Riesling 66 feinherb: zart, Pfirsich, Brioche, klar 15,5 Punkte

Frank Hemmes setzt auf moderate Erträge und naturnahe Bewirtschaftung. 2003 hatte er den Betrieb von seinen Eltern übernommen. Sohn Felix kreiert im Familienbetrieb eigene Weine. Sein Bruder Philipp befindet sich noch im Studium, hilft aber auch bereits mit.

Weingut Hemmes
Grabenstraße 34
55411 Bingen-Kempten
Tel. 06721 12420 | Fax 12422
info@weingut-hemmes.de
www.weingut-hemmes.de

Inhaber/Kellermeister: Frank Hemmes
Rebfläche: 18,5 ha
Rebsorten: Riesling, Silvaner,
Grau-, Weiß-, Spätburgunder, Dornfelder
Verkauf: Mo, Mi, Do, Fr 10-12 und
14-18 Uhr, Di 10-12 Uhr, Sa 10-16 Uhr
und nach Vereinbarung
Vinothek und Weinschule