In diesem Weingut dreht sich alles um den Bechtolsheimer Petersberg. Die Böden hier sind kalkhaltig und karg. Durch die Weinberge fließt eine kleine Quelle, das Engelborner Brünnelche. Die Trauben lässt Horst Bretz immer voll ausreifen. Daher zeigen die Weine immer eine knackige, saftige Fruchtausprägung. Horst Bretz war einer der ersten deutschen Winzer, die Sauvig­non Blanc anbauten. Die Rebsorte ist bis heute sein Liebling. Die Premiumrotweine reifen im alten Gewölbekeller in Barriques. Ein weiteres Steckenpferd ist für ihn der Eiswein. Regelmäßig sammelt das Weingut Auszeichnungen ein, darunter viele Male in Folge den Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Empfehlung
2018 Sauvignon Blanc Petersberg:
Mango, Banane, fruchtbetont, verspielt 15,5 Punkte
2018 Cabernet Sauvignon+Merlot Petersberg:
rote Paprika, schöne Tanninstruktur 15,5 Punkte
2018 Silvaner Eiswein Petersberg:
floral, Aprikosengelee, angenehmer Körper 16,0 Punkte

Das Gut wurde 1721 gegründet. Aktuell ist die 9. Generation mit Horst Bretz, seinem Bruder Harald und seiner Frau Heike am Ruder. Tochter Victoria hat gerade ihr Weinbaustudium abgeschlossen und ist nun beim Ausbau der Weine mit dabei.

Weingut Ernst Bretz
Langgasse 35 | 55234 Bechtolsheim
Tel. 06733 356 | Fax 8444
info@weingutbretz.de
www.weingutbretz.de

Inhaber/Kellermeister: Horst und Heike Bretz
Rebfläche: 40 ha | Rebsorten: Grauburgunder,
Weißburgunder, Riesling, Chardonnay,
Sauvignon blanc, Gewürztraminer, Silvaner,
Cabernet Sauvignon, Frühburgunder,
Spätburgunder, Merlot, St. Laurent, Dornfelder
Verkauf: Nach Vereinbarung | Vinothek