In diesem Weingut dreht sich alles um den Bechtolsheimer Petersberg. Die Böden hier sind kalkhaltig und karg. Durch die Weinberge fließt eine kleine Quelle, das Engelborner Brünnelche. Die Trauben lässt Horst Bretz immer voll ausreifen. Daher zeigen die Weine immer eine knackige, saftige Fruchtausprägung.

Horst Bretz war einer der ersten deutschen Winzer, die Sauvignon Blanc anbauten. Die Rebsorte ist bis heute sein Liebling. Außerdem stehen die weißen wie roten Burgundersorten bei ihm hoch im Kurs. Die Premium-Rotweine reifen im alten Gewölbekeller in Barriques. Das war hier schon in den 1980er Jahren so, als Holzeinfluss im Rotwein von der Landwirtschaftskammer noch als Fehlton eingeschätzt wurde.

Empfehlung
2019 Grauer Burgunder Petersberg:
Birne, saftig, frisch, sanfter Körper 15,0 Punkte
2019 Riesling Petersberg:
saftig, Pfirsich, Limette, verspielt, fruchtbetont 15,0 Punkte
2016 St. Laurent Petersberg Barrique:
Waldmeister, Lakritz, Kirsche, Rosmarin 15,0 Punkte

Aktuell ist die 9. Generation mit Horst Bretz, seinem Bruder Harald und seiner Frau Heike am Ruder. Tochter Victoria hat neben einem Uni-Abschluss aus Geisenheim auch Praktika in Portugal, Südafrika und der Pfalz vorzuweisen. Sie ist beim Ausbau der Weine mit dabei und kümmert sich um den Export. Seit kurzem hat das Weingut auch eine stimmungsvolle Vinothek in seiner umgebauten Scheune. Ein Neubau des Kellers steht nun an, ebenso wie der Bau einer Weinbar am nahen Fahrradweg und die Einrichtung von Wohnmobil-Stellplätzen.

Weingut Ernst Bretz
Langgasse 35 | 55234 Bechtolsheim
Tel. 06733 356 | Fax 8444
info@weingutbretz.de
www.weingutbretz.de

Inhaber: Horst und Heike Bretz
Kellermeister: Harald Bretz
Rebfläche: 40 ha
Rebsorten: Grauburgunder, Weißburgunder, Riesling, Chardonnay, Sauvignon blanc, Gewürztraminer, Silvaner, Cabernet Sauvignon, Frühburgunder, Spätburgunder, Merlot, St. Laurent, Dornfelder
Verkauf: Nach Vereinbarung | Vinothek