Maximilian Zimmermann kelterte bereits als 17-Jähriger seinen ersten Wein. Der Großvater des heute 27-Jährigen hatte die Bischofsmühle zunächst noch als Gemischbetrieb übernommen und zwischendurch an seine Tochter Maria Zimmermann übergeben, Maximilians Mutter. Sie ist auch heute noch für Vertrieb und Events zuständig. Im Weinberg wird der Ertrag reduziert und nur mit der Hand gelesen. Verzicht auf Zusatz von Reinzuchthefen und langes Hefelager gehören zu den qualitätsfördernden Maßnahmen im Keller.

Empfehlung
2017 Nieder-Olmer Grauer Burgunder:
saftig, Birne, guter Trinkfluss 15,0 Punkte
2017 Gewürztraminer fruchtig:
Rose, Litschie, saftig, beerig 14,0 Punkte

Der Stil des Weingutes sind knackig-frische, zuweilen feingliedrige Weine, bei denen die sortentypischen Aromen gut herausgearbeitet sind.

Weingut Bischofsmühle
Wassergasse 64 | 5268 Nieder-Olm
Tel. 06136 1257
weingut-bischofsmuehle@t-online.de
www.weingut-bischofsmuehle.com

Inhaberin: Maria Zimmermann
Kellermeister: Maximilian Zimmermann
Rebfläche: 10 ha | Rebsorten: Riesling,
Weißburgunder, Grauburgunder, Silvaner,
Rivaner, Kerner, Dornfelder, Spätburgunder
Verkauf: Mi-Fr 15-18, Sa 10-14  und nach Vereinbarung
Weinausschank Di 13-20 Uhr auf dem
Nieder-Olmer Wochenmarkt, Hoffest
zur Nieder-Olmer Kerb