»Buona sera!« Herzlich wie immer ist der Empfang im Incontro, das in bevorzugter Altstadtlage geschmackvoll (in jeder Beziehung), stilsicher und schick in seinen Innenbereich und den olivenbaumgesäumten Außenbereich einlädt. Unser Kellner ist von ausgesuchter Aufmerksamkeit und Freundlichkeit. Er hat alles im Blick, liefert Erklärungen, wenn nötig. Und wir fühlen uns während des gesamten Abends liebevoll betreut und umsorgt. Frisches Weißbrot und eine kleine, rote, erfrischende Gazpacho begrüßen uns alsbald aus der Küche, während wir noch die Weinkarte studieren.

Die ist natürlich komplett italienisch und bietet Erzeugnisse der besten Weinkeller sämtlicher Provinzen Italiens. Selbstverständlich lässt sich aber auch ein frisches Bier genießen (0,5 l/4,20 €), was mir heute zum Aperitif gefällt. Im Weinglas gegenüber funkelt ein kühler Biowein aus Inzolia und Catarratto, der Castello Svevo von 2019 aus Sizilien (0,2 l/7,20 €), der sich angenehm zu Vorspeise und Hauptspeise gesellt. Feine, hauchdünn geschnittene Rinderlende von bester Qualität, bedeckt von geschmackvollem Olivenöl, Zitrone und etlichen feinen Scheibchen vom Grana Padano bilden das Carpaccio classico, das wir heute aus der Standardkarte ausgewählt haben und das einen hervorragenden Genuss bereitet (11,20 €). In den zusätzlichen Empfehlungen haben wir die Kaninchenleber mit frischen Pfifferlingen gefunden, die erscheint als recht große Portion zur Vorspeise, die Leber mag ich gerne ordentlich gepfeffert, sie ist sehr zart und mit der kräftigen Balsamicosauce eine besondere Geschmackskomposition (17,50 €).

Neben einer großen Auswahl an Fleisch- und einer kleineren an Fischgerichten, bietet die Speisekarte eine große Facettenbreite an Pastagerichten an. Ich habe mir die Dinkel-Tagliatelle ausgesucht. Die werden als große, sättigende Portion mit frischen Pfifferlingen, getrockneten Tomaten, Salsicciastückchen und in Olivenöl gerösteten Bröseln serviert. Reichlich Fenchelsamen verleihen dem Gericht zusammen mit der feinen Sauce ein leichtes Aroma (17,50 €). Wunderbar passt dazu der Rote aus den Marken, der Leo Guelfus Rosso Piceno Superiore, ein Biowein von 2015. der mit seiner Weich­heit und feinfruchtigem Geschmack imponiert (0,2 l/10 €).

Den Höhepunkt der Speisekarte (das sollte jeder mal probiert haben) bildet zweifelsfrei der große, frische Nordsee-Steinbutt, der uns in seiner Gänze auf einer großen Platte präsentiert wird. Das ist eine Portion für zwei Personen, die filetiert und mit Kapern und schwarzen Oliven auf den Tellern erscheint. Ein Vergnügen ist die sensationell köstliche Sauce mit Weißwein, die den zarten, saftigen Fisch umgibt. Sie verstärkt den typischen Eigengeschmack des Steinbutts, der auf der Zunge zergeht. Kartöffelchen, knackige Gemüse und ein wenig Spinat erscheinen nach Wahl daneben (für 2 Personen 62 €).

Etwas Süßes gönnen wir uns zum Abschluss. Da genießen wir ein zartes Limoncelloparfait auf einer köstlich-leichten Zitronen-Zabaglione, dabei ein paar Erdbeeren, die appetitliche Farbtupfer setzen (9,50 €). Die Zabaglione ist ein feiner, süßer Abschluss, zu dem ein kleines Gläschen Limoncello aus Ravello von der Amalfiküste natürlich nicht fehlen darf (4,60 €). So holen wir uns in diesem Jahr die weite Welt in die Heimat. Qualitativ hochwertige Speisen in gekonnter, schmackhafter Zubereitung genießen zu können ist Anliegen und Ziel der Küche des Incontro. Für heute können wir sagen: Ziel erreicht!

ESSEN9,0
TRINKEN9,0
SERVICE9,0
AMBIENTE9,0
PREIS/LEISTUNG9,0
ERGEBNIS9,0

Incontro
Augustinerstraße 57
55116 Mainz
Tel. 06131 238 221
www.incontro-ristorante.de
geöffnet: Di-So 11.30-24 Uhr
(warme Küche 11.45-14.45 und 18-23 Uhr),
Mo Ruhetag

Vorspeisen: 5,50-16,50 €
Pasta: 8,90-27,50 €
Hauptspeisen: 21,50-62,00 €
Menüs: 45,00 € / 49,50 € / 63,00 €
Desserts: 2,00-9,50 €
offener Wein (0,2 l): 4,40-7,20 €